HR EN DE

PROGRAMM 2024

ATMOSFERA

12.07. | 20:30 | Amerikanische Gärten | Opatija

INTERPRETEN

PURACORDA 
Mayumi Sargent | Violine
Panagiotis Charalampidis | Violine
Eura Fortuny | Viola
Antigoni Seferli | Violoncello

PROGRAMM

Elizabeth Maconchy (1907–1994) 
Streichquartett Nr. 5

Dmitri Shostakovich (1906–1975) 
Streichquartett Op. 73, Nr. 3



PuraCorda entstand Anfang 2020 aus der Initiative der mallorquinischen Geigerin Mayumi Sargent und der griechischen Cellistin Antigoni Seferli, nachdem sie sich während ihres Musikstudiums mit Spezialisierung auf historische Aufführungspraxis am Amsterdamer Konservatorium kennengelernt hatten. Aus Liebe und Hingabe zu Darmsaiten und allem, was sie zu bieten haben, entstand die Idee von PuraCorda; ein Streichquartett, das sich der historischen Interpretation des Repertoires des 19. und 20. Jahrhunderts widmet, einem neuen und aufregenden Gebiet, das nur sehr wenige Ensembles auf Darmsaiten erforscht haben. Die Mitglieder mit Sitz in Amsterdam (Niederlande) kommen alle aus dem Mittelmeerraum; die Hälfte von den Balearen, die andere Hälfte aus Griechenland.
PuraCorda interessiert sich vor allem für unbekanntes Repertoire und vergessene Komponisten. Darüber hinaus haben sie sich angesichts der geringen Bedeutung der Figur der Komponistin in der Musikgeschichte immer dafür entschieden, mindestens ein Werk einer Frau in all ihre Programme aufzunehmen. Trotz der Festigung als Streichquartett möchte sich diese Gruppe nicht auf diesen singulären Repertoiretyp beschränken und in ihrer eigenen Form flexibel bleiben, um das gesamte, noch zu entdeckende Kammermusikrepertoire zu erfassen.
PuraCorda hatte sein Debütprogramm im Juni 2021 in Amsterdam mit Unterstützung von Balcon Scenes. Das Ensemble hat an der 8. und 9. Ausgabe des Nits Clàssiques de la Tramuntana Festivals sowie am Sons d’Estiu Festival 2022 auf Mallorca, Spanien, teilgenommen. Es hat die Herbstausgabe 2022 des Wunderkammer Festivals in Triest, Italien, eröffnet. Als Rising Ensemble im europäischen Programm Eeemerging+ sind sie seit 2022 in Torroella de Montgrí (Spanien), Pavia (Italien), Ambronay (Frankreich) und Athen (Griechenland) aufgetreten. Sie gewannen den gemeinsamen 1. Preis des Van Wassenaer Concours 2022 in Utrecht und sind derzeit Teil der MERITA-Plattform 2023 für europäische Streichquartette.

€ 20